KOMMISSION FÜR GESCHICHTE DES PARLAMENTARISMUS UND DER POLITISCHEN PARTEIEN E.V.
SCHIFFBAUERDAMM 40 · 10117 BERLIN · TEL. 030 / 206 33 94-0 · INFO@KGPARL.DE

Impressum

Anbieter: Kommission für Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien e.V. (KGParl)
Schiffbauerdamm 40, 10117 Berlin
Telefon: +49. (0)30. 206 33 94-0
Telefax: +49. (0)30. 206 33 94-50
E-Mail: info@kgparl.de
Internet: www.kgparl.de
Vertretungsberechtigter Vorstand: Prof. Dr. Marie-Luise Recker (Vorsitzende)
Prof. Dr. Andreas Wirsching (Stellvertreter)
Registergericht, Registernummer: Vereinsregister des Amtsgerichts Berlin-Charlottenburg
25040 Nz.
USt.-Id.-Nr. gem.
§ 27 a UStG:
DE 122 12 3061
Haftungshinweis:

Die Zusammenstellung der Informationen auf dieser Website wurde von der KGParl mit größtmöglicher Sorgfalt vorgenommen. Dennoch kann keinerlei Gewähr für Aktualität, Korrektheit oder Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen und Daten übernommen werden. Haftungsansprüche gegen die KGParl oder die Autoren oder Verantwortlichen dieser Website für Schäden materieller oder immaterieller Art, die auf ggf. fehlerhaften oder unvollständigen Informationen beruhen, sind, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegt, ausgeschlossen.

Das Vorgesagte gilt auch für Informationen auf Websites, auf die mittels eines Hyperlinks verwiesen wird. Der Inhalt dieser Websites liegt vollständig außerhalb des Verantwortungsbereiches der KGParl, war jedoch zur Zeit der Verlinkung frei von illegalen Inhalten. Auf die Gestaltung der gelinkten Websites kann nicht Einfluss genommen werden. Für Schäden, die aus fehlerhaften oder unvollständigen Inhalten auf den mittels Link verwiesenen Websites resultieren, haften die KGParl und die Verantwortlichen für diese Website nicht. Alle auf dieser Website veröffentlichten Texte, Bilder und Grafiken unterliegen dem Urheberrecht und anderen Gesetzen zum Schutz des geistigen Eigentums. Das Copyright für die von der KGParl erstellten Objekte der Website liegt bei der KGParl. Alle aus dieser Website entstehenden Rechtsstreitigkeiten unterliegen ausschließlich deutschem Recht.

Stand: 24.01.2014