KOMMISSION FÜR GESCHICHTE DES PARLAMENTARISMUS UND DER POLITISCHEN PARTEIEN E.V.
SCHIFFBAUERDAMM 40 · 10117 BERLIN · TEL. 030 / 206 33 94-0 · INFO@KGPARL.DE

Parlamente und Parlamentarismus in Europa

Projekt 1

Konferenzenserie »Parlamentarische Kulturen in Europa im historischen Vergleich«

Kontakt: Dr. Tobias Kaiser; Prof. Dr. Andreas Schulz

Zur Systematisierung des Vergleichs sollen historische Räume und zeitliche Stufen der Parlamentarisierung im Zusammenhang der Nationsbildung und Nationalstaatsentwicklung unterschieden werden. Dabei sollen nicht nur die Unterschiede der Verfassungen, Regierungs- und Parteisysteme, Parlamentsfunktionen und -rechte (Gesetzgebung, Kontrolle, Regierungsbildung, Wahlsysteme) Beachtung finden, sondern vor allem die »Parlamentarischen Kulturen«, mithin die unterschiedlich entwickelten nationalen Traditionen, Rituale, Repräsentationen, Symbole und die kommunikative Praxis. Zur Konferenzenserie gehören drei wissenschaftliche Tagungen:

1. »Das Parlament als Kommunikationsraum« (November 2010)
2. »Lebenswelten von Abgeordneten in Europa« (Oktober 2011)
3. »Parliamentary cultures in Europe: The ideal parliament« (Mai/Juni 2013)

»Das Parlament als Kommunikationsraum« (November 2010). Mit der Tagung »Das Parlament als Kommunikationsraum« wurde die geplante Konferenzenserie im Herbst 2010 eröffnet. Vgl. den Tagungsbericht vom 8. November 2010.

»Lebenswelten von Abgeordneten in Europa« (Oktober 2011). Die zweite Tagung, die in Kooperation mit dem Tomaš-Masaryk-Institut in Prag konzipiert wurde, fand vom 26. bis 28. Oktober 2011 in Prag statt. Vgl. den Tagungsbericht vom 26. Oktober 2011.

»Parliamentary cultures in Europe: The ideal parliament. Perception, interpretation and memory of parliaments and parliamentarism in Europe« (Mai/Juni 2013). Die dritte Tagung, die in Kooperation mit dem »Centrum voor Parlementaire Geschiedenis« in Nimwegen konzipiert wurde, findet vom 30. Mai bis 1. Juni 2013 in Den Haag statt.

Das Konzept der geplanten Tagung können Sie der PDF-Datei »Concept of Conference« entnehmen. Sollten Sie Interesse an der Veranstaltung haben, wenden Sie sich bitte an Dr. Tobias Kaiser (kaiser@kgparl.de) oder an Prof. Dr. Andreas Schulz (schulz@kgparl.de).


zum seitenanfang